Tipps und Vorbereitung zur Grundschulempfehlung Baden Württemberg 2011:

Allgemeine Tipps zur Grundschulempfehlung 2011:

Die Grundschulempfehlung sollte man immer ernst nehmen - und zwar rechtzeitig:

  • Im Ergebnis ist die Grundschulempfehlung ja nichts anderes, als die Zusammenstellung der Schulnoten vom Beginn der 4. Klasse bis zur Erstellung des Aufnahmezeugnisses kurz nach dem Halbjahr.
  • Infolgedessen geht es bei der Grundschulempfehlung vorrangig darum, ob die einzelnen Schulnoten korrekt zustande gekommen sind.

In jedem Falle sollte man also:

  • Sich zu Beginn des Schuljahres darüber informieren, wie die Noten im einzelnen zustande kommen.
  • Die einzelnen Schulnoten sollten sorgfältig dokumentiert werden, wozu auch mündliche Noten gehören.
  • Wenn man Anhaltspunkte dafür hat, daß einzelne Noten ungerecht sind, sollte dies immer rechtzeitig geltend gemacht werden.

Sollte es hierbei Schwierigkeiten geben, so kontaktieren Sie mich für eine Erstberatung oder die landesweite Vertretung Ihrer Interessen bitte direkt.

Tipps zur Grundschulempfehlung 2011 und Teilleistungsstörung:

Wichtig ist auch, etwaige Lernschwächen wie Legasthenie/ LRS und Dyskalkulie rechtzeitig geltend zu machen, damit diese bei der Leistungserfassung und Bewertung berücksichtigt werden können. Sie hierzu:

Für weitere Informationen, eine Erstberatung oder die landesweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Grundschulempfehlung Baden Württemberg 2011 - weitere Links:

Um zu den weiteren relevanten Themenbereichen der Grundschulempfehlung zu gelangen, nutzen Sie bitte die nachfolgenden Links: